Gottfried Hubmann

2019

Harmonika-Weltmeisterschaft von 30.5 bis 2.6. 2019 in St. Peter-Freienstein

Die Harmonika – WM, Österr. Staatsmeisterschaft sowie der internationale Erich Moser Gedenkwettbewerb ging an vier Tagen über die Bühne. 425 Teilnehmer, unter ihnen die Besten auf der Steirischen Harmonika traten gegen eine professionelle Fachjury in St. Peter an. Mehrere tausend Besucher verfolgten den Wettstreit und drückten den Wettbewerbsteilnehmerinnen und Wettbewerbsteilnehmer die Daumen. Es ging um drei begehrte Bewerbe und Titel: Weltmeister, Staatsmeister, um den internationalen Erich Moser Gedenkwettbewerb und natürlich jede Menge Preisgeld.

Das Mekka der Harmonikaliebhaber wurde am letzten Tag zum Preisträgerkonzert regelrecht gestürmt. Leider konnten unmöglich alle, die gekommen sind im Kultursaal Platz nehmen.  Dennoch verfolgten sie das Konzert und die Siegerehrung über die 86 Zoll LIVE – Bildschirme im Zelt und in der Aula.

Neben Landeshauptmann Stv. Michael Schickhofer, der sich der Musik ganz besonders erfreut – Bgmst. Anita Weinkogl sowie Organisator und  Fachvorstand im Harmonikaverband Österreich nahmen sie in einem 3 1/2 stündigen Marathon die Siegerehrungen der vielen musikalischen Talente vor.  Der Junioren – Weltmeistertitel ging an Slowenien und der Weltmeister-Titel für Erwachsene (ab 18 Jahre) ebenfalls an Slowenien. Beste Österreicher wurde in der Erwachsenenklasse Michael Sattler aus Oberösterreich und in der Juniorenklasse-WM Klara Mißebner aus dem Mürztal. Den internationalen Erich Moser Gedenkwettbewerb gewann Hubmanns Schüler, Thomas Hasenberger aus St. Barbara im Mürztal. Es gab auch mehrere Staatsmeistertitel. Einen davon erspielte sich die Familienmusik Schneeberger aus Wald am Schoberpass.

Das gesamte Preisgeld wurde von der Marktgemeinde St. Peter gesponsert.

Insgesamt wurden für die Region Leoben aus der Klasse Gottfried Hubmann (Musikschule Mautern/Liesingtal) folgende Preise gewonnen:

Thomas Hasenberger aus St. Barbara im Mürztal – 1. Platz beim Intern. Erich Moser Gedenkwettbewerb, mit dem höchsten Prädikat „Hervorragend“ ausgezeichnet.

Michael Bernhard aus Leoben – 3. Platz beim Erich Moser Gedenkwettbewerb und mit dem höchsten Prädikat „Hervorragend“ ausgezeichnet. Das Prädikat „sehr gut“ erspielten sich Christa Eisentopf, Gertraud Tremmel, Ingrid Schmid, Helmut Raidl und Günther Kroemer

Familienmusik Schneeberger aus Wald – Staatsmeister in der Stufe Volksmusik-Ensemble.

Einen 3. Preis bei der Staatsmeisterschaft erreichten Christina und Johanna Schneeberger.

Weiters wurden noch 10 Prädikate „Ausgezeichnet“, 18 Prädikate „Sehr gut“ sowie drei Prädikate „Gut“ gewonnen.

Weitere Preisträger waren: Maxi Kranz aus Kraubath (Junioren-WM – Platz 18 Platz), Elias Zeiler aus Gaishorn (Junioren-WM – Platz 16 Platz), und Thomas Hasenberger (Erwachsene WM Platz 7)

Dem Musikschullehrer Gottfried Hubmann und Gemeinderat wurde im Rahmen der WM-Eröffnung in St. Peter-Frst. der „Goldene EHRENRING“ der Marktgemeinde verliehen. Die Auszeichnung ist eine der höchsten der Marktgemeinde und wird an Persönlichkeiten vergeben, die sich in erhöhtem Maße um das Ansehen der Gemeinde verdient gemacht haben – so Bürgermeisterin Anita Weinkogl in ihrer Laudatio.

 

Fotos  – „Harmonika –  Weltmeisterschaft, Staatsmeisterschaft & Erich Moser Gedenkwettbewerb“ – Eröffnung am 30. Mai 2019 in St. Peter-Freienstein

https://photos.app.goo.gl/JeP5QegjU2zgFcth7

Fotos – „Harmonika – Weltmeisterschaft, Staatsmeisterschaft & Erich Moser Gedenkwettbewerb“ am 31. Mai 2019 in St. Peter-Freienstein

https://photos.app.goo.gl/PWEF8s2Bu19sCEsNA

Fotos – „Harmonika – Weltmeisterschaft, Staatsmeisterschaft & Erich Moser Gedenkwettbewerb“  am 1. Juni 2019 in St. Peter- Freienstein

https://photos.app.goo.gl/Ekwv8WXYWCm3ENrw8

3. Erich Moser Gedenkwettbewerb 2019 in St. Peter-Freienstein

Die 46 Knöpferl waren Preisträger beim 3. Erich Moser Gedenkwettbewerb 2019 in St. Peter-Freienstein.

Franz Ulbing, Ingrid Schmid, Helmut Raidl, Gertraud Tremmel, Günther Kroemer